In den vergangenen Monaten haben wir uns nicht nur an laue Nächte und die wohltuende Sonne gewöhnt, let’s face it: Auch ein gesunder Teint macht beim Aufstehen gute Laune. Immer frisch auszusehen gibt uns beim Blick in den Spiegel einen kleinen Glückskick. Denn im Sommer hat die Haut einen ganz besonderen Glow, dazu verschwinden Augenringe wie von Zauberhand, Irritationen und Rötungen gleich mit. Ein ‚all-natural-Filter‘ sozusagen. Zudem machen nicht nur wir Urlaub, auch unsere Haut befindet sich in den Ferien. Sie entflieht dem stressigen Alltag, fernab von Foundation, Concealer und Puder. Dadurch kann sie buchstäblich aufatmen. Natürlich sind wir nicht gewillt das so schnell aufzugeben. Doch mit dem September greifbar nah, müssen wir uns allmählich mit dem Gedanken anfreunden, dass bald schon wieder fahlere Zeiten anbrechen. Bevor nun einige auf die Idee kommen auf der Sonnenbank weiterzurösten, haben wir ein paar schonende, gesunde und einfach umzusetzende Dinge, die dafür sorgen, dass unsere Sommerbräune bis zu vier Wochen länger erhalten bleibt. Und als kleiner Trost sei noch gesagt: Spätestens zu Weihnachten sehen wir alle wieder gleich aus. Gleich blass. 

 

28 Tage und 28 Nächte

 

Genau so lange dauert es in der Regel bis sich die Haut einmal runderneuert hat. Unter guter Führung können wir unseren Summer Glow also insgesamt um einen Monat verlängern. Gerade Zeit genug, um sich mental auf einen Käse-Teint einzustellen und um das magische Dream-Team Concealer und Bronzer wieder zu mobilisieren. Aber was genau hat unser Traum-Tan mit diesem Zyklus zu tun? Der Hauterneuerungsprozess hat insofern Einfluss auf unsere Bräune, als dass während dieses Vorgangs die oberste Hautschicht abgetragen wird. Hierbei handelt es sich um die sogenannte Hornschicht. Dummerweise befinden sich genau hier die Hautzellen, die Melanin bilden, das Pigment, das unsere Haut dunkler färbt. Je trockener und gestresster die Haut dabei ist, desto schneller wird die Hornschicht abgestoßen, samt unseres sorgsam aufgebauten Melanins. Schrecklich. Aber nicht verzagen, wir verraten euch im Folgenden, wie ihr in den Lauf der Natur eingreifen und euren Teint für circa vier weitere Wochen erhalten könnt. 

 

Das Zauberwort lautet „befeuchten“

 

Und zwar von außen nach innen und von innen nach außen. Eine regelmäßige Feuchtigkeitspflege ist das ganze Jahr über wichtig, doch jetzt ist sie unverzichtbar. Warum? Weil diese Durchfeuchtung die Haut vor der Austrocknung bewahrt, das wiederum sorgt dafür, dass Hautzellen langsamer abgestoßen werden, sprich: Der Erneuerungsprozess wird herausgezögert. Hierfür sind vor allem Cremes mit feuchtigkeitsspendenden und regenerierenden Inhaltsstoffen geeignet, wie zum Beispiel Vitamin E, auch bekannt als Niacinamid, Aleo Vera sowie Hyaluronsäure. Wer also an seiner Bräune hängt, muss jetzt vor allem eins: cremen, cremen und nochmal cremen. Das kann nerven, vor allem morgens nach der Dusche und vor der Arbeit ist die Zeit knapp. Daher empfiehlt es sich eine leichte After Sun zu benutzen. Die MUTI AFTER SUN zieht super schnell ein, versorgt die Haut mit allem, was sie braucht, sodass man sofort danach in seine Sachen springen und in den Tag starten kann. 

Für den Erhalt der Sommerbräune ist das allerdings noch nicht ausreichend. Mindestens ebenso wichtig ist es genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Vor allem für Trink-Muffel dürfte damit eine harte Zeit anbrechen. Doch es lohnt sich. Wasser, Schorlen sowie grüner Tee, der reich an Antioxidantien ist, erfreshen uns nicht nur, sie sorgen auch dafür, dass unser Teint ebenso aussieht: frisch. 

Und wo wir gerade noch vom Duschen gesprochen haben: Hier gilt es ebenfalls das ein oder andere zu beachten. Denn auch wenn lange, heiße Sessions am Abend dabei helfen vom Alltag abzuschalten, sollten diese jetzt kürzer ausfallen, da sich sonst der PH-Wert der Haut verändert und diese hierdurch ebenfalls austrocknet. Darüber hinaus sollte auf zu häufiges Peelen verzichtet werden. Ein sanftes Scrub einmal die Woche ist vollkommen ausreichend und sorgt dafür, dass der Teint schön ebenmäßig bleibt. 

Wer all diese Dinge in den kommenden Wochen beachtet, wird sich garantiert länger an seiner Sommerbräune erfreuen können. Und für die Zeit danach, überlegen wir uns auch noch etwas. Bis dahin gilt: Hoch die Wassertassen.

Hinterlasse einen Kommentar

Kontaktieren Sie uns